Spur 0 Team Ruhr-Lenne e.V.

Trassenbau geht weiter

Hallo allerseits,

das mit dem Ständer für den Akkuschrauber war natürlich Bullshit. Hier nun die tatsächliche Verwendung als Drehpunkt unserer neuen Schwenkbrücke als Zugang in das Innere der Anlage:

Die Brücke geschlossen:

Und von der anderen Seite:

Aus diesem Material ist die Brücke entstanden. Die Lager sind aus Kunststoff und von Igus, die Lagerkörper habe ich gedreht und gefräst.

Die Holzarbeiten am Gleisdreieck sind auch abgeschlossen, als Nächstes folgt die Gleisverlegung. Hier das Gleisdreieck aus Richtung Drehbrücke gesehen. Das linke Gleis (13) kommt vom Betriebswerk und verzweigt in Richtung Kopfbahnhof in zwei Lokwartegleise. Das nächste Gleis (12) kommt von der Nebenbahn und führt entweder weiter in den Kopfbahnhof oder fädelt sich im weiteren Verlauf hinter der Wasserwaage in die zweigleisige Hauptstrecke ein. Die beiden rechten Gleise (10, 11) gehören zur zweigleisigen Hauptstrecke. Darunter, noch nicht zu sehen, kommt ein weiteres Gleis vom Abstellbahnhof. Alle fünf Gleise führen über die Schwenkbrücke.

Hier das Gleisdreieck aus Richtung der Bahnhofseinfahrt gesehen.

Quer durch das Gleisdreieck soll eine Straße führen und das untenliegende, noch nicht sichtbare Gleis vom Abstellbahnhof niveaugleich kreuzen. Der Bahnübergang wird dann mit einer Schrankenanlage gesichert.

Nun zu dem untenliegenden Gleis. Weil das später nur sehr mühsam zu verlegen und einzuschottern wäre, habe ich die Fahrbahn an Ort und Stelle zusammengesetzt und verleimt, aber nicht am Unterbau befestigt. Danach hab ich sie herausgenommen und auf dem Tisch weiterbearbeitet. Zunächst das Gleis auf Gummigranulat zur Geräuschdämmung verlegt, mit Unterlegscheiben und Schrauben gesichert und verdünnten Klebstoff (Creall) zwischen die Schwellen geträufelt. Nachdem der Klebstoff abgebunden hatte, habe ich Schrauben und Unterlegscheiben wieder entfernt. Danach habe ich mit Ponal Express die Schrägen der Gleisbettung, die ich mir vorher aus Styrodur geschnitten hatte, links und rechts ans Gleisbett geklebt.

Schließlich habe ich das Gleis und Gleisbett komplett mit Farbe (Umbra gebrannt) aus der Sprühdose eingefärbt. Die Farbe ist Liquitex Professional Spray Paint matt auf Wasserbasis und unter anderem über Amazon erhältlich. Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht, vor allen Dingen stinkt das Zeug nicht. Allerdings ist es wichtig, es vor dem Antrocknen von den Profilen zu entfernen, danach geht das nur noch mit Azeton. Ich nehme dazu immer ein Stück Styrodur.

Jetzt müssen nur noch die Profile eingerostet werden, danach geht es ans Schottern.

Gruß

Christoph