Spur 0 Team Ruhr-Lenne e.V.

nächste Schritte

Hallo allerseits,

wie angekündigt, ist es mit der Beleuchtung und der Klappbrücke weitergegangen. Zunächst aber, wie versprochen, der Gleisplan, auf den wir uns nach langen und fruchtbaren Diskussionen haben einigen können. Alles, was bunt ist, ist die neue Streckenführung, alles in schwarz existiert schon. Sehr aufmerksame Beobachter werden feststellen, dass man aus dem Abstellbahnhof (grüne Gleise) nicht direkt in den Kopfbahnhof fahren kann, sondern erst nach einem Wechsel auf die Hauptstrecke (rote Gleise) hinter dem Lokschuppen und einer Runde durch den Raum. Das ist uns bewusst und so gewollt.

Zunächst haben wir mal den bisher erstellten Unterbau beleuchtet. Den Bau der Beleuchtung will ich hier nicht behandeln, ich verweise auf meinen Beitrag hier im Forum.

Zum Thema LED-Beleuchtung: Wir haben praktisch alle Leutstoffröhren in den Vereinsräumen durch LED-Röhren ersetzt. Diese sind mittlerweile sehr preiswert (6-7 €) und können 1:1 getauscht werden, allerdings nur in Lampen, die mit einem Starter versehen sind. Bei Lampen, die mit einem elektronischen Vorschaltgerät ausgestattet sind, ist das wohl auch möglich, aber nur mit einem wesentlich höheren Kostenaufwand. Das Ergebnis ist kein (gefühlt) helleres Licht, aber wesentlich geringere Stromkosten. Eine 1,5 m lange Leuchtstoffröhre verbraucht 58 Watt, die gleich lange LED Röhre 22 Watt. Wir haben die Röhren bei www.reichelt.de gekauft.

Nun zur Klappbrücke. Diese haben wir aus handelsüblichen Aluminium-Konstruktionsprofilen gebaut. Die beiden Brückenköpfe sind mit Dübeln 10 mm und Stockschrauben M8 auf dem Boden verschraubt und entsprechend verstrebt. Da wackelt nichts :thumbsup:Die Klappe besteht aus zwei Profilen, die auf einer Seite in Gelenken gelagert sind, die es als Teile des Systems gibt. Dazwischen liegt eine Siebdruckplatte 12 mm auf zwei Querstreben. Weil das ganze ziemlich schwer ist (15 kg), wird die Brücke mit zwei Gasfedern abgestützt und lässt sich spielend leicht öffnen und schließen.

Die Bilder zeigen den bisherigen Bauzustand:

Soweit für heute, ich muss in den Verein – demnächst mehr.

Gruß

Christoph