Spur 0 Team Ruhr-Lenne e.V.

Steuerung Ringlokschuppen

Die Steuerelektronik für den Ringlokschuppen ist einbaufertig vorbereitet und programmiert. Folgende Komponenten wurden verbaut:

  • 1 x Arduino Nano
  • 3 x Spannungsregler
  • 2 x I2C I/O-Expander (8-fach)
  • 2 x I2C ServoShield (16-fach)
  • 2 x Gleisbesetztmelder TAMS GBM-8

Die Gleisbesetztmelder überwachen sie die 12 Gleise, die von der Drehscheibe zum Lokschuppen führen. Die Signale werden über die I/O-Expander an den Arduino übermittelt, der die entsprechenden Torflügel für das betroffene Gleis öffnet. Die Reihenfolge in der die beiden Tore für ein Gleis geöffnet werden und auch die Geschwindigkeit werden zufällig gewählt.

Sicherheitshalber wurden drei Spannungsregler verbaut, damit die Stromversorgung der insgesamt 24 Servos von der Steuerlektronik getrennt werden kann.

Aktuell zucken die Servos noch beim Einschalten der Steuerung, aber das treiben wir denen auch noch aus.

Nachtrag: Das “Zucken” beim Einschalten ist eine Eigenart der Servos. Die verwendeten Servos REELY S-0009 (Conrad) machen riesen Probleme. Die billigen aus China mit der Typenbezeichnung SG90 laufen problemlos! Also testet bitte eure Servos, bevor ihr lustige Effekte auf der Anlage bekommt.

Nachtrag 2: Ich musste leider im realen Betrieb feststellen, dass der GBM-8 kein konstantes Masse-Signal liefert, was wohl an dem getakteten Digitalsignal liegt. Ich bin in einem Forum fündig geworden:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=21&t=90546

Die Ausgänge des GBM-8 habe ich gem. der Hinweise mit einem Kondensator gepuffert. Problem gelöst!

noch’n Nachtrag: auf Hinweis der Kollegen habe ich noch eine manuelle Betätigung der Tore als Ergänzung zur Automatik vorgesehen, was natürlich ein entsprechendes Bedienpanel erfordert. Dazu werden wir aber später berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.